Samstag, 1. September 2012

Mittwoch, 29. August 2012

..


Freitag, 24. August 2012

au revoir :3

übers wochenende fliegen wir nach paris, ich freu mich schon voll. vorallem auf die bilder :33

Dienstag, 21. August 2012

versuche nie, jemand anderes als du selbst zu sein, in einer welt, die alles nötige versucht, um dich zu allen anderen zu machen. dieser kampf ist ein schwerer kampf, der schwerste, den ein mensch führen kann. man darf ihn niemals aufgeben, egal wie schwer es ist. ist er verloren, bist du verloren. 
kann man glücklich sein, wenn man so ist, wie die anderen? wenn man die gleiche meinung und gefühle hat, die selben bewegung macht, den gleichen style trägt? es ist wie in einem schwarz-weiß film, alles sieht gleich aus und ist langweilig. würde es dir gefallen, so zu sein? mir nicht. und das versuche ich zu zeigen. 


Samstag, 11. August 2012

I just want to sit down and cry.. I just want to break down, crawl into a hole and die. My life is shit. I don't even have my mom to comfort me anymore. People tell me I'm strong and beautiful. I feel anything but I'm feeling so numb right now. I hate this. 

fuck, ich liebe dich so sehr..

Donnerstag, 9. August 2012

lalalalalangeweile.

soo, paar fotos von den letzten tagen











Mittwoch, 1. August 2012

adios bitchachos.

morgen nach berlin (: wird voll geil, aber ich glaube ich sterbe dort. naaaajaa. :)) 

ich hab überlegt ob ich meinen blog löschen soll, es interessiert sich eh keiner und ich poste in letzter zeit nichts mehr. keine ahnung. vielleicht ändert es sich ja wieder. 



Samstag, 21. Juli 2012

was soll ich sagen? shit happens.

hahaha, fuck, meine mom hat meine narben gesehen. huii, die hat mich angeschrieen. 'wenn ich sowas noch einmal sehe, dann passiert was, mir egal, was dann mit dir ist'. ich fands halt eigentlich nur übel peinlich, weil meine freundin, die bei mir gepennt hat, neben uns saß. reagieren eigentlich alle mütter dann so? würd mich mal interessieren. schreibts doch als kommentar, bitte. lalala, keine ahnung wo ich jetzt hin soll,  oder was ich machen soll.  

Dienstag, 17. Juli 2012

es ist mir klar, dass du nicht der einzigste junge auf dieser welt bist, aber ich will nur dich..

ich vermisse dich. ich kann gar nicht beschreiben wie sehr. alles ist kaputt. einfach alles. du meldest dich auch nicht mehr. ich hab einfach verkackt, nur mit meiner dummheit. ganze zeit am heulen. süßer, ich kann nicht ohne dich. du bist mir viel zu wichtig. am 31.07. kennen wir uns ein jahr lang. weiß nicht mal, ob ich dir überhaupt noch was bedeute, ob ich dir auch fehle. verdammt, ich will nur, dass es so ist wie früher. </3

Samstag, 14. Juli 2012

weg von hier, für immer weg von hier. weg von den leuten, der familie. alle situationen hinter mir lassen, neuanfang. wie sehr ich mir das wünsche.

Donnerstag, 12. Juli 2012

sometimes I only want to die.

I just want to sit down and cry.. I just want to break down, crawl into a hole and die. My life is shit. I don't even have my mom to comfort me anymore. People tell me I'm strong and beautiful. I feel anything but I'm feeling so numb right now. I hate this. 

Donnerstag, 5. Juli 2012

nur noch 36 tage.

woaa, nur noch 36 tage, dann bin ich 5 tage lang in berlin, bei einem tanzcamp mit detlef D! soost und seiner crew (: wie ich mich drauf freueeeee. das wird so hammer geil. unterkunft in einem ****- hotel an einem see, mit übel geiler bar und allem drum und dran; nur paar minuten zu fuß zu innenstadt; 3 stunden tanztraining jeden tag; modelschnuppern, mit echten models + umstyling und wie wir unser aussehen perfektionieren können und so; moderieren mit jan köppen von viva; berlin runfahrt am tag und in der nacht; strandbar; auftritt bei viva live und und und *______* ich freue mich so übertrieben, das glaubt ihr mir nicht. ich kann es kaum abwarten. 
haha, ich muss grad irgendwie voll lachen, weil ich popstars anschaue und wie detlef so einen typ runtergemacht hat xD ich will nicht wissen, wie der beim dancecamp austicken wird :D waaaaaaaaaaah man ♥

Montag, 2. Juli 2012

hure hier, hure da, die welt ist ein puff, tralalala. 

Montag, 25. Juni 2012

fast.

ich habe fast vergessen, wie es sich anfühlt zu ritzen. ich habe fast dieses gefühl vergessen, wie es ist, wenn das blut minutenlang runterläuft und man nicht weiß, wie man die blutung stoppen soll. ich habe fast die angst  vergessen, wenn man versucht leise ins bad zu schleichen und verbände zu suchen, dass man erwischt wird. ich habe fast vergessen, wie es ist, die narben und wunden vor meiner mom zu verstecken, aus angst sie wäre enttäuscht von mir. ich habe es fast vergessen, dieses gefühl, wenn man die klinge durch die haut zieht. FAST. die ganzen erinnerungen kommen wieder hoch. sind stärker. ich fühle das warme blut, wie es an mir herrunterläuft. ich fühle es, wie damals, als ich es fast täglich gemacht hab, um meine trauer, wut und aggressivtität rauszulassen. ich wollte, dass sie mit dem blut wegfließen. aber ich hab mich getäuscht, alle drecksgefühle sind noch da. und sie werden es auch noch bleiben. egal, wie sehr ich versuche gegen sie anzukämpfen. es gibt keinen weg sie los zu werden. seit monaten nicht mehr richtig geritzt. jetzt kann ich nur noch sparend ritzen, mal hier ein kratzer, mal dort ich will endlich wieder gescheid. aber ich will dafür nicht die konsequenzen tragen müssen, ich will nicht in die psychatrie. alles bääääh.

Sonntag, 24. Juni 2012

du bist & bleibst ein traum.

Ich sitze hier auf dem balkon, schaue in den Himmel und denke mir, wie es wäre, wenn ich dich jetzt spüren könnte, doch alles was ich spüre ist der warme Wind der meine Haut berührt. Ich will dich sehen, doch alles was ich sehe, ist eine unendliche weite. Ich will dich riechen, doch alles was ich rieche, ist das autogas. ich will dich hören, doch alles was ich höre, ist das schreien in meinen Gedanken.
Es ist einfach eine unendliche Leere ohne dich, die sich bereits in meinem Leben breit gemacht hat.

Montag, 18. Juni 2012

weil ich krank bin und auf die verfluchte dreckswelt scheiße

ich möchte heute über meine krankheit reden. naja, es ist eigentlich keine krankheit, sondern eine phobie. thanatophobie, um genau zu sein. thanatophobie ist eine spezifische phobie und bezeichnet die angst vor dem sterben/ tod. ich versuch immer den  gedanken umgehen, dass ich sterben muss und nie wieder da sein werde. aber wird der thanatophobiker damit konfrontiert (zb, wenn in einem film oder einem buch jemand stirbt oder ein begräbnis stattfindet), verfällt er in depressionen. ich habe diese angststörung fast jeden tag.  wenn ich daran denke, hab ich immer einen leeren blick, fang an zu weinen, zu schreien & zitter am ganzen körper. meistens kratz ich mir die haut auf oder schlag meinen kopf gegen die wand, damit ich diesen gedanken unterdrücken kann, aber er kommt immer wieder. es dauert immer 2-5 minuten lang, bis er weg ist. ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen himmel gibt. ich hab das gefühl, wir sterben und dann ist nichts mehr. niemand erinnert sich an dich. du kannst nicht mehr atmen, nicht mehr denken, nicht mehr laufen, nicht mehr fühlen. du existierst einfach nicht mehr, nie mehr. es macht mich so krank. ich weiß auch nicht, was ich dagegen machen soll, ich glaube psychologe wird da nicht sehr viel helfen.. 

Montag, 11. Juni 2012

I just made a video for you (:

Soo, hier ist das video ((: tut mir leid, dass es so spät kommt, aber gestern wollte es nicht hochladen -.-*
es ist richtig scheiß qualität, weil meine cam spinnt -.-
& ignoriert meine häßliche fresse xD 
hoffentlich gefällt es euch wenigstens ein bisschen ;o 


lasst doch bitte ein kommentar da, wie ihr es findet und was ich verbessern sollte. ♥

Samstag, 9. Juni 2012

videoantwort ;*

soo, jemand hat mich in svz gebeten, dass ich eine video machen soll, in dem ich beschreibe, was ich grade fühle. wenn ich es schaffe, kommt das schon heute abend, wenn nicht, dann morgen (:

Freitag, 8. Juni 2012

es ist, wie es ist.

man kann die augen schließen und trotzdem passieren diese dinge. man kann schreien und wird trotzdem nicht verstanden. man kann weinen, aber das wird die situation auch nicht ändern. man kann versuchen zu vergessen, trotzdem kommen die erinnerungen immer wieder. man kann sich in träume flüchten, aber man wird wieder aufwachen. man kann vertrauen und trotzdem enttäuscht werden. man kann lächeln, aber trotzdem geht es einem nicht gut. man kann sich ritzen/ besaufen, aber die probleme verschwinden davon nicht. man kann so vieles tun, aber, dass es davon besser wird, ist unwahrscheinlich.

Donnerstag, 7. Juni 2012

Nimm dir luft zum atmen.

Atme.
Egal was du gerade tust.
Schalte alles aus, Youtube, Facebook, SVZ.
Setzt dich für ein paar Sekunden in völlige Ruhe.
Atme tief ein & aus.
Höre deinem Herz beim schlagen zu.
Atmen wird als so selbstverständlich genommen.
Du bist wunderschön.
Hat dir das jemand schon gesagt?
Aber es gibt etwas wichtigeres:
du bist stark.
Manchmal fühlst du dich nicht so,
vielleicht sogar immer,
aber vergiss nie,
du bist stärker als du denkst.
Jeden Tag wachst du auf, egal was am Tag zuvor war.
Allein das ist schon wunderbar.
Du wachst jeden Tag auf.
Nimm dir ein paar Sekunden und denke darüber nach.
Nach all diesen Jahren, da gibt es noch Hoffnung.
Vielleicht ist sie tief in dir vergraben,
vielleicht hört sich das jetzt lächerlich an,
aber du machst jeden gottverdammten Tag weiter.
Egal wie, mit welchem Gedanken,
mit welcher Stimmung, du machst weiter.
Das zählt und macht dich aus.
Aber atme, genau jetzt.
Manchmal ist alles zu viel,
aber das ist nicht weiter schlimm.
Jeder Mensch fühlt sich manchmal unter Druck.
Es gibt Zeiten, in denen du nur zusammenbrechen willst & weinen.
Zeiten, in denen du einschlafen und nie mehr auffwachen willst.
In denen du nur noch die Klinge an deinem Körper spüren möchtest,
aber das macht dich nicht schwach,
es macht dich zu einem Menschen.
Und das ist wunderschön, eben so.
Und nach allem kannst du immer noch fühlen,
unterschätze das nie.
denn weisst du was das heißt?
Hoffnung.

Das heißt du fühlst noch, Liebe und Hass,
Angst und Freude.
Aber viel wichtiger:  
Du lebst
.
Bleib stark.
Bleib so wie du bist.
Höre nicht auf zu leben.
Hör nie auf zu fühlen.
aber manchmal nimm dir für dich zeit, sitz nur da und atme.

Sonntag, 3. Juni 2012

Life, please go die.

Kennst du das? Wenn du abends im Bett liegst und die Tränen über deine Wangen laufen? Wenn du sie stoppen willst, sie aber nicht auf dich hören? Wenn du sie wegwischst, sie aber immer wieder kommen? Wenn du innerlich zerfällst? Du dich fühlst, als hätte man dir das Herz aus der Abrüstung gerissen? Wenn du weißt, dass es nie mehr so sein wird wie früher? Wenn dein Herz vor Schmerz zerspringt, wenn du daran denkst? An die wunderschöne Zeit, die nun für immer vorbei sein soll? Wenn du nicht mehr kannst? Wenn du einfach nur noch sterben willst? Ich fühle all das. So sehr ich es auch unterdrücken will, es geht einfach nicht mehr. Danke, dass du mich noch mehr zerstört hast. Dafür hast du ein paar Ehrenplätze auf meinem Körper verdient. 

Samstag, 26. Mai 2012

do what you want, 'cause a pirat is free & you are a pirat.

zurzeit irgendwie keinen bock mehr zu bloggen, wüsste auch nicht wirklich was.
hab jetzt sexy lila haare, YO ! 
seit paar wochen nicht mehr geritzt, huui macht das depressiv, es nicht zu tun. aber ich will aufhören. glaub ich jedenfalls.
morgen schön saufen gehen, yaaaay! veni, vidi, vodka - ich kam, sah, filmriss. fuck yeah.

Mittwoch, 16. Mai 2012

ein tag tot sein - nur um zu schauen, wer mich wirklich vermisst.

ich will eure gottverdammten gesichter sehen, wenn ihr erfahrt, dass ich weg bin. dass ihr nie mehr mit mir reden & mich nie mehr sehen könntet. ich will sehen, wie ihr weint. ich will euch alle leiden sehen, so wie ich jedesmal wegen euch leide. ich will sehen, dass ihr es bereut. ihr checkt alle gar nicht, wie sehr ihr mir wehtut. schaut meine arme, meine beine, meinen bauch an. dann wisst ihr ein hauch von dem, was ich fühle.


Dienstag, 15. Mai 2012

fragen, fragen, fragen!

http://ask.fm/motherfuckingdude hier könnt ihr mir fragen stellen, egal über was. ich beantworte jede frage so schnell wir möglich ;*

Montag, 14. Mai 2012

wie wahr.

Wenn man nachts nicht schlafen kann, dann vermehren sich die Sorgen, sie schwellen an und wachsen, je mehr die Zeit voranschreitet, desto düsterer werden die Tage, die vor einem liegen, das Schlimmste wird zum Erwartbarem, nichts scheint mehr möglich, überwindbar, nichts scheint mehr ruhig. Die Schlaflosigkeit ist die dunkle Seite der Phantasie. Ich kenne diese dunklen, geheimen Stunden. Morgens wacht man benommen auf, die Katastrophenszenarios erscheinen einem nur noch absurd, der Tag wird die Erinnerung daran auslöschen, man steht auf, wäscht sich und denkt, man wird's schon schaffen. Doch manchmal enthüllt die Nacht die einzige Wahrheit: Die Zeit vergeht, und die Dinge werden nie wieder sein, wie sie waren.  (aus 'No&Ich')

Sonntag, 13. Mai 2012

halt endlich deine Fresse !

haha, ich dummes Kind hab wieder alles versaut. wie ich halt nie meine hässliche Fresse halten kann. schon wieder mit ihm Streit -.- weitere Narbe auf meinem Bauch, yaaai. Selbsthass.

Montag, 7. Mai 2012

haha, eure naivität ist schon leicht amüsant.

thahaha, sie kommen sich alle so einzigartig vor, dabei sind sie alle gleich. sie merken es nur nicht. ihre art sich anzuziehen, ihre sich zu schminken, ihre art zu reden. sogar ihre träume sind gleich. farblos, gewöhnlich und ohne kraft. 'ich werd model!' - yo, ist klar, zwar gute figur, aber die fresse eines pferdes. schätzchen, schau in den spiegel und sag mir, ob du wirklich das zeug dazu hättest, model zu werden. 'ich zieh nach new york/ hollywood/ london etc. und werd berühmt!' - wie willst du berühmt werden? du kannst nicht singen, nicht tanzen, nicht zeichnen, hast keinen style, fettige haare, scheiß figur und eine fresse, bei der man am liebsten kotzen möchte. meinst du im ernst, aus dir könnte was werden? sorry, aber ich weiß jetzt schon, dass dein traum platzen wird. ich sag nicht, dass ich besser bin. ich blick der wahrheit nur ins auge.

Sonntag, 6. Mai 2012

ich will zurück. denn dort war alles besser.

gestern von england zurückgekommen. wie gern ich dort geblieben wäre. die kleinstadt in der wir waren war wundervoll. überall alte häuser. wunderschöne parks. geiler strand mit meer. ich konnte abschalten. es hat so gut getan, nicht jeden abend weinen zu müssen, nicht jede sekunde über leben nachdenken zu müssen. ich konnte wieder richtig lachen. c. hat gesagt, dass, wie ich dort war, sie selber gemerkt hat, wie gut es mir geht, dass ich ausgeruht bin. ich war glücklich dort. WAR. jetzt bin ich wieder hier, im scheiß deutschland. alles holt mich wieder ein. der schmerz, die trauer. ich will das alles nicht mehr. ich will zurück, neues leben aufbauen, glücklich sein.






Freitag, 27. April 2012

bye bye ;*

so meine lieben ♥
ich werde die nächste woche nicht mehr bloggen können, da ich ab morgen eine woche mit der jahrgangsstufe in england bin (: aber danach versuch ich viel viel viel öfters zu bloggen, ich komm nur irgendwie nicht dazu :/ 
naja, ich wünsch euch allen eine schöne woche ! ;*

Sonntag, 22. April 2012

ich hätte nie gedacht, dass ich das, was ich im spiegel sehe, mal hasse.

sitze in meinem zimmer auf der fensterbank, schaue raus auf den hof. regentropfen laufen an der fensterscheibe herunter. ich erinnere mich grade, wie ich früher jedes mal mit mir selber gewettet habe, welcher regentropfen als erstes unten ankommt. ich sehe die nachbarskinder auf der wiese fußballspielen. es scheint ihnen nichts auszumachen, dass es regnet und dass sie voller schlamm sind, überall. ein lächeln erscheint auf meinem gesicht. noch vor anderthalb jahren war ich bei diesen kindern, jeden tag haben wir fußball gespielt, egal bei welchem wetter, selbst bei hagel. einmal, wie es geregnet hat, hat's mich so hingelegt, direkt in eine schlammgrube rein. alle haben mich ausgelacht, ich mit ihnen. wir haben so oft bretter von der hauswand, autoscheiben und beete kaputtgemacht und sind dann weggerannt, damit uns die erwachsenen nicht zammaulen können. es war so schön früher. irgendwie sorgenfrei, auch wenn es nicht ganz stimmt. besser war's auf jeden fall. mein ipod spielt grade 'rasierklinkenliebe' von casper ab. die schönen erinnerungen verblassen und ich komme zurück in die gegenwart. rasierklingenliebe. das lied macht mich immer so nachdenklich, traurig. die depressionen kommen zurück. ich will das nicht. ich will nicht mehr traurig und nachdenklich sein, ich will fröhlich sein, meine probleme vergessen, herzhaft lachen. aber es geht nicht. sosehr ich mich auch bemühe, es geht einfach nicht.

Sonntag, 15. April 2012

komplette blogrenovierung (:

so meine lieben, ich will meinen blog ändern, design und alles. ich hoffe, dass es euch dann trotzdem noch, oder vllt noch mehr gefällt :) 
falls ihr verbesserungsvorschläge habt, schreibt sie als kommentar oder im gästebuch! ♥

Sonntag, 8. April 2012

getaggt ;**

Soo, ich wurde von Lana Alaska getaggt (: danke dafür ! ;* 
meine Antworten:
1) Dein Lieblingsname? - m: Joel, Finn ; w: Caitlynn, Jacqueline
2) Deine Lieblingssünde? - lügen
3) Glaubst du an ein Leben nach dem Tod? - nein
4) tumblr? - hab ich nicht  :/
5) Traumland? - Spanien
6) Apple. iPod, iPhone, iPad? - iPod
7) Haustiere? - einen Hasen
8) Kampfsport? - wollte schon immer ins boxen gehen
9) Was hältst du von Fragen, die nur aus einem Wort bestehen? - bisschen unnötig :D
10) Lieblingstee? - kamille
11) Deine letzten Worte vor dem Tod? - keine, helden sterben schweigend ♥

meine getaggten ;*


meine fragen: 
1) Denkst du oft über Leben und Tod nach? 
2) Verletzt du dich selber?
3) Treibst du Sport? 
4) Wie viel wiegst du? 
5) Glaubst du an Gott? 
6) In welcher Stadt wohnst du? 
7) Hast du Geschwister?
8) Lieblingstier? 
9) Buch, das du weiterempfehlen würdest?
10) Lieblingshomepage?
11) Letzte Worte vor dem Tod?

xoxo.

Freitag, 6. April 2012

als ob ihr besser wärt.

Leute werden gemobbt, weil sie dick, hässlich, nicht ganz so schlau wie die anderen oder einfach in deren Augen scheisse sind. Sie selber sind ja so perfekt. Von wegen. Sie sind grad die beschissensten Leute. Denen gehört allen so in den Arsch getreten. Auch mit ihren ganzen Vorwürfen: 'Die ist nicht hübsch, die ist scheisse!' oder 'Schau mal wie dick die ist, mit der will ich nichts zu tun haben!' oder 'Die sieht aus wie ein Emo, die ritzt sich. Mit einer psychisch kranken Person will ich nicht befreundet sein, das schadet meinem Ruf!'. Ja. Diese 3 Beispiele wurden mir schon an den Kopf geworfen. Seit der Grundschule darf ich mir Beleidigungen jeglicher Art, fast täglich, anhören. Leute, haltet einfach eure hässliche Fresse. 

Dienstag, 3. April 2012

fuck off.†

sorry,  ich komm irgendwie gar nicht mehr zu bloggen -.-* 
meine mam lässt mich nicht mehr an laptop, weil sie so spielsüchtig geworden ist. haha, jaa, sie liebt den computer mehr als mich, man merkt es so abartig. mich nur anmaulen & ignorieren, das kann sie. wenn's so weiter geht, schmeiß ich den scheiß computer vom balkon raus, dann weiß sie mal was sie davon hat. -.-* naja, wayne.  

hab zurzeit voll den gefühlschaos :/ ich hab mich in meinen besten freund verliebt.. und er sich halt auch in mich, aber als er mich gefragt hat, hab ich nein gesagt, weil ich die freundschaft nicht kaputt machen wollte.. aber ich hab halt nochmal nachgedacht, mich noch mehr in ihn verliebt.. wie ich es ihm gesagt habe, hat er aber gemeint, dass es doch scheiße ist. ich: "warum meinst du, dass es dann scheiße ist?"
er: "was?"
ich: "du hast gestern geschrieben, dass es nicht gehen würde, wenn wir zusammen wären.."
er: "ja ist doch so."
ich: "warum"
er: "schau mal, du bist 14 und ich 17.. ich geh jedes wochenende eigentlich weg und du kannst dann ja nie mitgehen oder so.. und das ist dann auch scheiße und dann machen wir irgendwann schluss und dann mögen wir uns nicht mehr und sind nicht mehr befreundet und das ist dann richtig scheiße, weil ich das nicht will, weil ich für immer mit dir befreundet sein will, weil du so toll bist und keine ahnung man das ist scheiße."
eigentlich ja total süß, wie er es geschrieben hat, aber trotzdem.. ich hab keine ahnung was ich davon halten soll.

xoxo. ♥

Mittwoch, 28. März 2012

die Welt: so farblos & leer.

Ohne Zukunft, voll mit  Lügen. Was ist das für eine Welt, in der wir leben? Menschen wissen nicht mehr, was Menschlichkeit bedeutet.  Fast niemand hilft mehr bedürftigen Leuten, wie Obdachlose. Hauptsache es geht ihnen gut, haben ein großes Haus, guten Job, massenhaft Essen, viel Geld. Aber abgeben können sie davon nix. Alle sind sie so geizig geworden. 'Kein Geld - kein richtiges Leben', so scheint mir das Motto Deutschlands, und der ganzen Welt, zu sein. Penner werden verachtet, abgestoßen, nur vorwurfsvoll angeschaut, weil sie im Leben nicht viel erreicht haben. Aber helfen? Daran denken sie nicht mal im Traum. Nicht mal Jobangebote gibt es für die, weil sie ja keine Ausbildung haben, nicht gut genug dafür sind. Dann haben sie halt vllt keinen Abschluss, keine Ausbildung, na und? Es heißt nicht gleich, dass sie deswegen dumm sind.  Wir verschwenden so viel Wasser & Essen, während die, die in anderen Ländern leben, verdursten und verhungern. Täglich stellen sie sich die Frage: 'Heute Wasser oder Brot?' und wir: 'iPhone 4s oder ein htc?' schon leicht krass.  Wir stecken Millionen von Euro in ein Projekt rein, einen Menschen ins Weltall fliegen zu lassen, aber die Umwelt schützen? Nada. Wir beuten die Erde aus. Aber sie schützen und pflegen tun wir nicht. Nur nehmen, aber ja nicht geben.  Lauter solche Sachen gibt es, aber es interessiert ein Schwein. Und die Regierung tut auch nix dagegen. Alle machen nur auf Friede- Freude - Eierkuchen.  Was für eine scheinheilige, verlogene Welt. 

Samstag, 24. März 2012

diese scheiß Eifersucht -.-"

ich hasse es, wenn ich eifersüchtig bin. wegen jedem kleinen Scheiß. -.- wenn er mit irgendwelchen anderen mädchen redet, schreibt oder sonst was, ist es am schlimmsten -.- ich will das doch gar nicht :/ warum kann das einfach nicht aufhören..

Montag, 19. März 2012

We stopped checking for monsters under our bed, when we realized they were inside us. ♥

Sonntag, 11. März 2012

M ♥

gestern hat sie mich endlich wieder angerufen *-* ich war so froh ihre stimme mal wieder zu hören c:
& ich habe mir mal wieder völlig unnötig sorgen gemacht -.- sie ist und bleibt meine beste freundin, egal was passiert. 
ich freue mich schon so auf samstag c: da unternehm ich den ganzen tag was mit ihr, weil sie ausgang hat (: ich kann sie dann endlich wieder in die arme nehmen, mit ihr lachen und ihr alles erzählen was sie alles verpasst hat. ♥

Montag, 5. März 2012

warum gibt es überall so hinterfotzige wesen?

ich hasse es. ich erfahre von vielen, dass der und der irgendetwas über mich verbreitet hat, obwohl sie mich grad mal vom sehen kennen. es gibt so viele, die mich hassen, aber gründe? haben sie keine. und dann schreiben sie mich alle so häßlich an, wie es mir geht, was mit mir los ist und dass ich sachen über mich erzaählen soll.
wieso soll ich etwas über mich sagen? ihr bildet euch doch alle eh nur eure eigene meinung über mich, oder etwa nicht? ihr urteilt über mich, obwohl ihr mich nicht kennt, dabei solltet ihr mal daran denken, dass das nicht fair ist! man sollte nicht irgendetwas über jemanden sagen, den man nicht mal ansatzweise kennt. man sollte jedem eine chance geben, zu zeigen, was er kann. man sollte auch nicht nach aussehen, kleidung und beliebtheit urteilen, denn das ist unwichtig! wichtig ist, wer du bist, was du machst und wie du dich den personen, die dir wichtig sind, gegenüber verhältst. es ist wichtig, dass du ehrlich bist und man dir vertrauen kann. es ist wichtig, dass du ein offenes herz hast, für jede art von menschen! denn jeder ist etwas besonderes. jeder hat seine guten und seine schlechten seiten, aber du solltest versuchen, jede seite an der person kennen und vielleicht auch lieben zu lernen. es ist nicht fair, irgendetwas über jemanden zu verbreiten, wenn er danach darunter leidet, denn genau das tue ich! ich leide. und das nur, weil irgendwelche arrogante leute meinen, über mich urteilen zu können, obwohl sie mich nicht kennen.

Mittwoch, 29. Februar 2012

am sonntag habe ich M. in der stadt getroffen. als erstes habe ich mich voll gefreut, sie endlich wiederzusehen, aber es war irgendwie so komisch. wir haben ganz normal geredet, aber es kam ganze zeit so rüber, als würde sie nicht mit mir reden und mich nicht sehen wollen. vor 3 wochen hat sie auch gesagt, dass sie mich von der psychatrie aus anruft, um vllt was auszumachen, wenn sie ausgang hat. es wurde nichts draus.. ganze zeit hab ich gewartet, aber es kam nichts. :/ ich muss ganze zeit nachdenken wegen dem. bin ich ihr nicht mehr  wichtig? bin ich noch ihre beste freundin? oder war alles umsonst? ich weiß es nicht. es macht mich so verrückt. ich will's endlich wissen. 'Wenn Freundschaft schwere Zeiten überstanden hat, ist sie mit Sicherheit anders als vorher – sie ist gewachsen' - ich hoffe das stimmt. :s

Samstag, 25. Februar 2012

mein Herz: zerissen.

<-- hab ich gemalt, wie findet ihr es? :$ ist nicht wirklich schön geworden, aber ich hab mich bemüht.
ich liebe es zu zeichnen. vorallem zeichne ich meine Gedanken auf, oder wie es mir im Moment geht. 
das Bild soll zeigen, dass viele nicht auf die Gefühle anderer achten, zum Beispiel, wenn sie jemanden mobben oder ganze Zeit über denjenigen lästern, und somit ihnen schaden. immer weiter zerreissen sie das Herz, bis es irgendwann ganz kaputt ist. und dann kann der oder die nicht mehr. er oder sie gleitet auf die falsche Spur; glaubt den Quatsch, den die anderen labern immer mehr; hat keine Freude mehr am Leben; lässt sich immer mehr gehen.

Donnerstag, 23. Februar 2012

'2012 wird besser!' hahaha, von wegen.

ende 2011 hat man nurnoch solche sätze in facebook oder so gelesen. mmhhh, alles wird besser, ist klar schätzchen. nur weil sich eine zahl ändert, heißt es noch lange nicht, dass sich gleich das ganze leben ändert. ist genau der gleiche dreck wie immer. keine richtigen freunde, alles nur hinterfotzige wesen; in der schule schlecht wie eh und je; stress mit eltern; gehasst von so vielen leuten; beste & einzigst richtige freundin in einer psychatrie; usw. ja, ich liebe 2012, bestes jahr überhaupt. niacht.
sterben, das wär's jetzt.♥

Mittwoch, 15. Februar 2012


Der Vorhang fällt. Die Maske zerbricht. Die Welt hält den Atem an. Hört auf sich zu drehen. Alles steht still. Niemand nimmt das Mädchen auf der Bühne war. Bis es seine Stimme erhebt. Eine Stimme, so scharf wie Scherben. Doch sie spricht nur die Wahrheit, die manch einer nicht sehen möchte oder kann oder will. Und die Maske liegt zerbrochen auf dem Grund des Schweigens und Verdrängens. Jetzt ist die Zeit der Ehrlichkeit. Und den Mut, den sie angespart hat, wird benötigt um endlich wieder zu leben.


dünn sein, das wär's.

ich will endlich dünn sein. schön sein. alle sagen, dass ich dünn bin, aber ich fühle mich nicht so. ich schaue in den spiegel und sehe ein dickes etwas. es ist so gemein, manche essen und essen und wiegen kein gramm mehr. ich will auch das glück haben. dünne beine, perfekte figur. ich finde das nicht fair.

Dienstag, 14. Februar 2012

Sidecut :'*

ich lieeebe sidecuts, aber ich weiß nicht ob ich mir einen schneiden lassen soll :s 
was meint ihr? ♥


schönen valentienstag undso.

sorry, ich war eeewigst nicht mehr am laptop, also konnte ich nichts mehr posten :s ich versuche wieder öfters zu posten, ich versprechs ;*

valentienstag. wie ich diesen tag hasse. überall verliebte pärchen. sollen sie doch alle kacken gehen. was ist an diesem tag schon besonders? ist doch alles nur geldabzockerei.

gestern war M. bei mir *-* zwar nur für 10 minuten, aber es hat gut getan meine beste freundin wiederzusehen. ich vermisse sie so übertrieben, ich hoffe so, dass sie bald wieder aus der psychatrie rauskommt. ♥

Donnerstag, 9. Februar 2012

Mittwoch, 8. Februar 2012

einer meiner Träume.

Ich komme nach Hause. Hab schon wieder zwei 6en in der Schule gekriegt. Mama weint. Sie weint in letzter Zeit oft wegen mir, weil ich nichts hinkriege. Ich enttäusche sie immer. Jedes einzelne mal. 
Sie steht plötzlich ganz nah bei mir, ihre glasigen grauen Augen vertiefen sich in meinen. Ich schrecke zurück. Sie schaut mich an und fängt an zu weinen. Ich will sie in den Arm nehmen, aber sie geht weg. Es passiert öfters. Im Bruchteil einer Sekunde steht sie direkt vor mir, ich erschrecke mich, sie fängt an zu weinen, geht weg, ich hinterher. Mit zittriger Stimme sagt sie leise, dass ich in mein Zimmer gehen und Hausaufgaben machen soll. Ich gehe in mein Zimmer. Nach einer Weile hör ich was in der Küche, gehe hin. Mama steht vor der Spüle. Das schärfste Messer, das wir besitzen, in der Hand. Ihr verlorener Blick macht mir Angst. Sie zieht das Messer den ganzen Unterarm entlang. Blut rinnt in die Spüle. Sie zieht 2, 3 Linien daneben, ihren ganzen Arm entlang. Sie drückt immer tiefer. Ich rede auf sie ein, doch sie scheint nichts zu hören. Es sind jetzt 10 lange Narben, alles ist voller Blut. Ich versuche ihr das Messer aus der Hand zu reißen, sie schupft mich weg. Der 2. Versuch lief gleich. Ich umarme sie, sage ihr, dass ich sie nicht verlieren will, dass sie der wichtigste Mensch für mich ist, dass ich sie über alles liebe. Ich bin voller Blut. Sie hört auf, dreht den Kopf zu mir. Ein starrer, eisiger Blick trifft mich. Ich stolpere zurück. Ein hämisches Grinsen macht sich auf ihrem Gesicht breit, wie ein aufgemaltes Clownslächeln. Sie fängt an zu lachen. Immer lauter, immer hysterischer. Sie dreht sich mit ihrem Körper zu mir, kommt langsam näher, mit dem Messer in der Hand. Sie flüstert etwas, ich gehe zurück. Wie ein Kampfschreit brüllt sie: ' stirb, du häßliche Missgeburt! ' , stürzt sich auf mich, sticht mir ins Herz. Mit dem Messer in der Brust liege ich auf dem Boden. Mit einem zufriedenen Lächeln schaut sie auf mich herab.

Immer & immer wieder träume ich diesen Traum. Seitdem habe ich Angst vor meiner Mama.

Dienstag, 7. Februar 2012

paar meiner Lieblingstextausschnitte *-*

'Während die Kinder unter dem Nachthimmel um die Veranda und die bunten Lichter herumtanzen, sehe ich etwas. Lua und Marie halten sich an den Händen. Sie sehen so glücklich aus, im Innern dieses einen Moments, während sie ihre Kinder betrachen und die Lampen an ihrem alten Haus. Lua küsste sie. Und sie erwidert den Kuss. Manchmal sind Menschen wunderschön. Nicht durch ihr Äußeres. Nicht durch das, was sie sagen. Nur durch das, was sie sind.'
(aus 'Der Joker' von Markus Zusak)

'Das war's. Ende. Aus. Vorbei. Ich gehe nach Hause. Ich bin nicht wütend. Auch nicht traurig. Bin betäubt. Spüre nicht die Klinge. Das Blut schmeckt wie immer ein bisschen metallisch. Ich ziehe direkt eine Spur daneben. Fühle es kaum. Beim dritten mal endlich Schmerz. Endlich etwas, das größer ist, tiefer ist.'
(aus 'Schmerzspuren' von Birgit Schlieper) 

'Jemandem wie ihn, kann ich nicht erklären, wie es ist, wenn man in einen Spiegel blickt und das Gesicht daran nicht wieder erkennt. Dass ich an manchen Tagen alle Kraft zusammennehmen muss, um meine Maske aufzusetzen und durch mein Leben zu spazieren, als wäre ich eine andere. Ich habe schon neben ihm gesessen und mir die Fingernägel in die Handfläche gebohrt. Denn, wenn ich blute muss ich real sein.'
(aus 'Zeit der Gespenster' von Jodi Picoult) 

'Spencer sagt, dass manche Frauen dafür geschaffen sind, die Welt zu verändern, während andere dazu da sind, sie zusammenzuhalten. Und dann gibt es noch uns Übrige, die einfach nicht auf der Welt sein wollen, weil wir wissen, dass wir einfach nicht dazugehören, sosehr wir uns auch bemühen.'
(aus 'Zeit der Gespenster' von Jodi Picoult)

Sonntag, 5. Februar 2012

Tut mir leid, dass ich nichts mehr gebloggt habe, aber ich war das ganze Wochenende über bei meinem Dad und konnte nicht an Pc, und wenn dann auch nur kurz -.-'
 6. Tag ohne M.
Langsam halte ich das nicht mehr aus. Ich werde verrückt, wenn ich nicht bald was von ihr höre. Ich will sie wenigstens anrufen können. Aber neeein. Ich vermisse sie so übel. Hoffentlich kann ich sie bald wiedersehen..
Mama will mich jetzt auch noch zum Arzt schleppen, weil ich nichts mehr ess -.- Ist doch meine Sache & mein Körper, sollen sie mich doch alle in Ruhe lassen..

Morgen kommen wahrscheinlich Fotografien von mir, falls ich endlich mal hinkrieg, sie auf mein Pc zu laden c: ♥

Donnerstag, 2. Februar 2012

Peter Pan


Jung sein. Wie gern ich das wieder sein würde. Für ein Tag wieder 5 sein; nur heulen, wenn ich auf die Fresse geflogen bin; wo Jungs noch scheiße waren; wo die schlimmste Krankheit, die ich kriegen konnte, eine Erkältung oder Fieber war; wo niemand scheiße geschaut hat, wenn ich draußen verrückt rumgesprungen bin; wo ich nur zamgemault worden bin, weil ich die teure Vase von Mama kaputt gemacht habe; als meine Eltern noch zusammen waren & wir eine glückliche Familie waren, usw. All diese Sachen fehlen mir. Ich beneide alle Kinder. Ich würde so gerne mit ihnen tauschen.

Mittwoch, 1. Februar 2012

Dreckswelt.

Was bringt 'Leben' ?
Jeden verfickten Tag steh ich auf und versuche ihn so gut und schnell wie möglich hinter mich zu bringen. Setze ein gefaktes Lächeln auf. Geh raus, mach auf ein starkes Mädchen, das alles schaffen kann. Aber ein Blick in den Spiegel, und die Schwäche ist wieder da. Seh ein Gesicht, das ich verachte. Ich erkenne es nicht wieder. Ich will nach der Person greifen, ihr das Gesicht zerkratzen und erst aufhören, wenn ich nur noch Blut seh. In den Augen ist absolute Leere. Leere, die nicht gefüllt werden kann. Egal, wieviel Blut fließt, die Leere ist da. Und sie wird es bleiben. In Gedanken sterbe ich hunderte Tode, doch ich lebe, lächle. Niemand sieht es, wie sehr ich leide. 'Wenn sie lächelt ist alles gut.' Nix da. Ich versuche die Gefühle zu verdrängen um nicht wieder hinzufallen.
Berührungen anderer lassen meine Haut brennen, lassen sie zerreisen. Suche nach Liebe, weiß aber, ich habe keine verdient.
Dreckswelt.

Dienstag, 31. Januar 2012

Tag 2 ohne Sie.

Natürlich wieder einen scheiß Tag gehabt. Deutschschulaufgabe total verhauen, weil ich nichts gewusst habe, so dumm wie ich bin, habe ich auch davor meinen Spicker verloren. (Y) Hoffentlich wird's noch eine 5. In Physik habe ich eine mündliche 6 bekommen, wegen einem Arschloch aus meiner Klasse. Danke auch. Jetzt muss ich garantiert auf eine Realschule runtergehen.
In der Schule ganze Zeit nur stumm dagesessen und nachgedacht über Sie. Wie geht's ihr? Wie ist es dort in der Klinik? Hat Sie bessere Freunde gefunden, als mich? Denkt Sie auch ganze Zeit an mich, wie ich an Sie? Nichts weiß ich. Erreichen kann ich Sie nicht. Sie hat kein Internet und die Telefonnummer von dort habe ich auch nicht. Ich verzweifel hier noch. Ich will sie endlich wiedersehen. Alle fragen mich, was mit mir los ist, weil ich so ruhig bin und mit niemandem red. Ich sage, dass ich nicht reden will, aber sie nerven immer weiter. Warum können sie es nicht checken, dass ich in Ruhe gelassen werden will? -.-
Vor paar Tagen sind 25 weitere Narben auf meinem Bein dazugekommen. Natürlich mussten sie sich jetzt auch entzünden. Es juckt so höllisch und tut weh -.- 
Das einzigst Gute heute war Hiphop. Beim Tanzen kann ich alles vergessen.

Montag, 30. Januar 2012

-.-'

Alter, ich könnte bei meiner Klasse so austicken. Das sind alles nur übertrieben zurückgebliebene Kinder. Und das ist halt wirklich so. In Geo zum Beispiel haben wir grade das Thema Aids und HIV in Schwarzafrika. Natürlich ist es suuuper witzig, wenn die Lehrerin Sex oder sonst was sagt. Und genauso geil ist es, PAPIERFLIEGER zu basteln und während dem Untericht rumfliegen zu lassen ! (: Und ganze Zeit ist nur so ein kindisches Gequatsche. Bei 5. und 6. Klässlern versteh ich es ja noch, aber wir sind in der 8.!? Ich könnte in jeden einzelnen so eine in die Fresse schlagen, das glaubt ihr mir nicht. 
Jetzt werde ich auch mit Streberin angeredet, weil ich zu unserer Englischlehrerin steh. Sie gibt uns jetzt mehr auf, weil wir in paar Monaten nach England fliegen, und niemand lernt. Meine Fresse, die versuchen gar nicht die Lehrerin zu verstehen, Hauptsache man kommt cool rüber, wenn man nicht gelernt und keine Hausaufgaben hat. Leeeute, bildet euch bitte weiter. BITTE!

Tag 1

Tag 1 ohne sie. 
Meine beste Freundin. Warum muss sie dahin? Natürlich weiß ich den Grund, aber irgendwie will ich es nicht wahrhaben. Ich mache mir solche Vorwürfe. Warum hab ich nicht mehr für sie getan? Warum hab ich nicht mehr Rücksicht darauf genommen und warum hab ich nicht versucht, mit ihr gemeinsam aufzuhören? Diese 3 Fragen schwirren ganze Zeit in meinem Kopf. Ja, jetzt hab ich halt die scheiße. Heute muss sie in eine Klinik.  Hoffentlich wird danach alles besser, hoffentlich schafft sie es aufzuhören. Ich vermisse sie jetzt schon. Ich kann nicht mehr ohne sie, ohne sie ist alles einfach nur noch kacke. Aber es ist besser so. Ich will, dass es ihr besser geht. Wenn ich darf, versuch ich so oft wie möglich, sie zu besuchen. Für sie dazusein.

Sonntag, 29. Januar 2012

Neuer Blog :*

Hallo, meine Lieben c: 
Das hier ist mein erster Blog, also noch völlig in Bearbeitung und so. 
Um mich kurz vorzustellen: Ich heiße Alex, bin 14 Jahre alt und lebe in Kempten, Bayern. Interessiert zwar eh keinen, aber egal. Der Grund, warum ich mir einen Blog mache, ist, dass ich mit meinen Problemen nicht mehr klar komme und sie irgendwo aufschreiben muss. c;

Falls ihr irgendwelche Verbesserungsvorschläge habt oder sonst was, dann schreibt ein Kommentar :) ♥