Montag, 18. Juni 2012

weil ich krank bin und auf die verfluchte dreckswelt scheiße

ich möchte heute über meine krankheit reden. naja, es ist eigentlich keine krankheit, sondern eine phobie. thanatophobie, um genau zu sein. thanatophobie ist eine spezifische phobie und bezeichnet die angst vor dem sterben/ tod. ich versuch immer den  gedanken umgehen, dass ich sterben muss und nie wieder da sein werde. aber wird der thanatophobiker damit konfrontiert (zb, wenn in einem film oder einem buch jemand stirbt oder ein begräbnis stattfindet), verfällt er in depressionen. ich habe diese angststörung fast jeden tag.  wenn ich daran denke, hab ich immer einen leeren blick, fang an zu weinen, zu schreien & zitter am ganzen körper. meistens kratz ich mir die haut auf oder schlag meinen kopf gegen die wand, damit ich diesen gedanken unterdrücken kann, aber er kommt immer wieder. es dauert immer 2-5 minuten lang, bis er weg ist. ich kann mir nicht vorstellen, dass es einen himmel gibt. ich hab das gefühl, wir sterben und dann ist nichts mehr. niemand erinnert sich an dich. du kannst nicht mehr atmen, nicht mehr denken, nicht mehr laufen, nicht mehr fühlen. du existierst einfach nicht mehr, nie mehr. es macht mich so krank. ich weiß auch nicht, was ich dagegen machen soll, ich glaube psychologe wird da nicht sehr viel helfen.. 

1 Kommentar:

  1. Hello there!

    My name is Cliff and I'm holding The Sartorialist book by Scott Schuman giveaway right now. I'm so happy that I'm here to officially invite you to join the giveaway, it's open internationally. I'm so excited that you have the chance to win. Thank you so much for your time! :) Click HERE for the giveaway!

    AntwortenLöschen